Du bist neugierig geworden und möchtest wissen, wie auch du ein Teil von Unicante werden kannst? Die wichtigsten Fragen haben wir hier einmal zusammengestellt.

Wie und wann kann ich bei Unicante einsteigen?

Das ist ganz einfach: Bei den ersten Proben des Wintersemesters vorbeikommen und mitmachen!
Dazu ist es auf jeden Fall gut, sich rechtzeitig über die Probentermine des neuen Chorjahres zu informieren, denn nur innerhalb der ersten Proben kann man neu einsteigen und die nächste Chance gibt’s dann erst ein Jahr später. In der Regel liegen die Termine Mitte/ Ende Oktober.

Die generellen Probenzeiten sind dienstags von 19.00 Uhr bis etwa 21.30 Uhr im Speisesaal West in der Zentralmensa. Während der vorlesungsfreien Zeit finden i.d.R. keine Proben statt.

Zu diesen regelmäßigen Proben kommen über das Jahr verteilt fünf oder sechs Probenwochenenden, an denen wir Samstag Nachmittag und den ganzen Sonntag proben. Außerdem fahren wir im Sommersemester auf eine fünftägige Chorfahrt in eine nahegelegene Jugendherberge, um intensiv zu proben.

Muss ich Student sein, um ein Teil von Unicante werden zu können?

Nein. Wir haben reichlich Mitsänger, die dem Studentendasein mittlerweile entwachsen oder erst als Berufstätige eingestiegen sind.

Muss ich nach Noten/vom Blatt singen können?

Jein. Es gibt bei uns kein klassisches Vorsingen. Mitmachen kann also erst mal jeder. Außerdem werden die unterschiedlichen Stimmen zunächst in Einzelstimmproben erarbeitet, bevor es mit dem kompletten Chor in den Gesamtklang geht. Du kannst bei uns also auch als Chorneuling in ein tolles neues Hobby hineinschnuppern!

Ein grundsätzliches Notenverständnis ist aber auf jeden Fall hilfreich, da die Stücke die wir singen teilweise sehr anspruchsvoll sind (insbesondere rhythmisch!). Daher ist es auch unerlässlich zusätzliches eigenes Engagement mitzubringen und zuhause mal zu üben (z.B. mit den von uns bereitgestellten Midis), damit wir am Ende des Chorjahres tolle Sommernachtskonzerte präsentieren können.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Du bekommst bei uns Noten gestellt und auch sonst ist das Mitmachen kostenlos. Allerdings fahren wir jedes Jahr im April/Mai für fünf Tage auf eine tolle Chorfahrt. Die anfallenden Kosten für Anreise sowie Unterbringung und Verpflegung in der Herberge musst du dabei selbst übernehmen. Dazu kommt noch ein „Konzertdress“ in Form eines farbigen Polo-Shirts und eventuelle Ausgaben für ein (selbstgebasteltes) Kostüm, das in der Mottohälfte des Konzerts getragen wird. Insgesamt musst du für das komplette Jahr mit ca. 130€–170€ rechnen.

Kann ich auch nur einen Teil des Jahres mitsingen?

Da wir nur ein Konzert pro Chorjahr singen, ist dies leider nicht möglich. In besonderen Fällen (z.B. ausländische Erasmusstudenten) kann es, in Absprache mit der Chorleitung, allerdings Ausnahmen geben. Prinzipiell kann ein so großes Projekt wie Unicante nur dann funktionieren, wenn man mit einer konstanten und engagierten Gruppe arbeitet.

Ich kann leider nicht regelmäßig mitproben. Ist das ein Problem?

Ja! Wir verstehen uns als Laienchor, sind dabei aber dennoch sehr ambitioniert. Um eine gewisse Qualität zu sichern, ist daher eine regelmäßige Teilnahme unbedingt notwendig. Dies schließt auch die über das Chorjahr verteilten Probenwochenenden und ganz besonders die Chorfahrt ein. Wer bei der Chorfahrt nicht dabei ist, kann die Konzerte nicht mitsingen!

Ich lebe mittlerweile in einer anderen Stadt und vermisse meine tolle Unicantezeit! Wo kann ich Hilfe finden?

Um über akuten Unicante-Trennungsschmerz hinwegzukommen, hilft es vielleicht ein bisschen in unserer YouTube-Kanal tonal in Erinnerung zu schwelgen oder mal wieder bei einer Ferienprobe zum “alte Lieder singen” vorbeizuschauen! Alternativ sollten wir vielleicht mal über die Einrichtung von Ehemaligen-Selbsthilfegruppen nachdenken…
Vielleicht bei einem Becher Schokocappuchino?